Informationen zur Umsetzung der Corona-Teststrategie an den Schulen in Baden-Württemberg

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

der Unterrichtsbetrieb in der Präsenz an den Schulen des Landes hat für die Schülerinnen und Schüler größte Bedeutung. Der Präsenzunterricht ist weder im Hinblick auf den Lernerfolg noch auf die notwendigen Sozialkontakte durch einen Fernunterricht hinreichend zu ersetzen. Er soll deshalb weiterhin gewährleistet und gesichert werden, soweit es das Pandemiegeschehen zulässt.

Ziel der Landesregierung ist es, mit einer Teststrategie Infektionsketten frühzeitig zu unterbrechen und die Verbreitung des Virus über die Schulen möglichst zu verhindern.

Die Tests sollen in der Regel zweimal wöchentlich an der Schule durchgeführt werden.

In der Woche ab dem 12. April 2021 sollen alle in den schulischen Präsenzbetrieb sowie in die Notbetreuung einbezogenen Personen das dann vorgehaltene Testangebot auf freiwilliger Basis in Anspruch nehmen können.

Mit der zweiten Kalenderwoche nach den Osterferien, also ab dem 19. April 2021, soll in Stadt- und Landkreisen mit einer hohen Zahl an Neuinfektionen eine indirekte Test-pflicht eingeführt werden: Ein negatives Testergebnis ist dann Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht an öffentlichen Schulen und Schulen in freier Trägerschaft.

An unserer Schule werden die Testungen ab dem 19.04.2021, durchgeführt.

Damit werden eine Unterbrechung der Infektionsketten sowie ein sicherer Schulbetrieb für die Schülerinnen und Schüler, das Personal sowie auch für Sie als Familien möglich. Aus diesen Gründen ist eine hohe Beteiligung an den Testangeboten wichtig und wir bitten Sie herzlich darum, mit Ihrer Einwilligung zur Selbsttestung die Teststrategie an der Schule zu unterstützen.

Für die Schülerinnen und Schüler stehen sogenannte „Nasaltests“ zur Verfügung. Die Schülerin bzw. der Schüler führt an sich selbst einen Abstrich aus dem vorderen Nasen-raum (ca. 2 cm) durch. Die Probeentnahme ist dadurch sicher, schmerzfrei und bequem auch von jüngeren Kinder selbstständig durchzuführen.

Ausführlichere Auskünfte erhalten Sie in der beigelegten Information des Kultusministeriums.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Ihnen, liebe Eltern, für Ihre Unterstützung. Damit leisten Sie einen ganz wesentlichen Beitrag dazu Virusketten zu unterbrechen und einen möglichst sicheren Präsenzunterricht für die Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. St. Coban

Kommissarische Schlleitung

Zustimung zu Selbsttests

Informationen zur Umsetzung der Teststrategie an den Schulen in Baden-Württemberg 

Weitere Informationen zur Teststrategie des Landes Baden Württemberg finden sie auf der Hompage des Kultusministeriums unter www.km-bw.de/corona

 

Sehr geehrte Eltern der Haidachschule,

es erreichte uns ein Schreiben des Kultusministeriums mit Informationen zum Schulbetrieb nach den Osterferien. Angesichts der Hinweise, dass sich insbesondere die Mutation B.1.1.7 des SARS-CoV-2-Virus deutlich stärker unter Kindern und Jugendlichen verbreitet, als dies bei dem bisher vorwiegend grassierenden Virustyp der Fall ist, bedarf es weiterhin besonderer Vorkehrungen.

Schließung der Schulen vom 12. bis 16.04.2021

In der Praxis bedeutet das für die Schulen, dass diese in der Woche vom 12. bis 16.04.2021 geschlossen bleiben. Die Kinder erhalten für diese Woche Lernpakete bzw. auch Aufgaben über Moodle. Alles Weitere zur Bearbeitung der Aufgaben, wann und wie sie die Aufgaben erhalten, erfahren Sie über Ihre Klassenlehrerinnen.

Ausnahme sind die Klassen 9 und 10! Hier laufen Präsenzunterricht und Testungen wie vor den Osterferien. Die Projektprüfung findet wie geplant statt.

Notbetreuung

Für Eltern, die zwingend darauf angewiesen sind, ist an den regulären Schultagen eine Notbetreuung eingerichtet. Die Notbetreuung findet von der 2. bis 5. Unterrichtsstunde durch das Lehrpersonal statt. Bitte teilen Sie uns unbedingt die genauen Tage und Zeiten des benötigten Betreuungsumfangs mit. Bitte melden Sie uns bis zum 09.04.2021, 10.00 Uhr Ihren Bedarf:

  • per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • telefonisch am Freitag zwischen 08:30 und 12:00 Uhr Tel. 07231/392183
  • schriftlich (Formular ausdrucken oder abschreiben)

Nutzen Sie die Notbetreuung bitte nur bei absoluter Notwendigkeit! Weitere Informationen sowie das Formular für die Arbeitgeberbescheinigung finden Sie auf unserer Homepage und in unserer Moodle Plattform.

Schulbetrieb ab dem 19.04.2021

Derzeit ist vorgesehen, ab dem 19.04. zu einem Wechselbetrieb für alle Klassenstufen aller Schularten zurückzukehren, sofern es das lnfektionsgeschehen dann zulässt.

Teststrategie ab dem 19.04.2021

Ab dem 19.04. soll die Testung für die Teilnahme am Präsenzunterricht und an der Notbetreuung als Zugangsvoraussetzung gelten. Alle Eltern die die Zustimmung zur Testung Ihres Kindes schon erklärt haben müssen dann nichts weiter tun. Die Testungen laufen an der Haidachschule weiter wie vor den Osterferien (auch in der Woche 12.04. – 16.04.) Weitere Informationen zu den Rahmenbedingungen und der Rechtsgrundlage der Testpflicht, die ab dem 19. April 2021 greifen soll, werden den Schulen übermittelt, sobald die Landesregierung über die entsprechende Ministerratsvorlage abschließend entschieden hat. Sobald uns Informationen zum weiteren Vorgehen vorliegen, werden wir Sie über Ihre Elternvertreter informieren.

Bitte sehen Sie von vorzeitigen Anfragen ab.

Mit feundlichen Grüße

Dr. St. Coban

Kommissarische Schulleitung

 

Bescheinigung des Arbeitgebers

Ab Montag soll eine neue Corona-Verordnung für das Land Baden-Württemberg gelten. Hier ist unter anderem folgendes geplant:

"Ab Montag gilt in Baden-Württemberg auch an den Grundschulen eine Maskenpflicht für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler. Die 5. und 6. Klassen können zur Umsetzung der Abstandsregel auf Wechselunterreicht umsteigen. Eine entsprechende Anpassung der Corona-Verordnung ist gerade in der Abstimmung.

.....

Zusätzlich wird ab Montag an den Schulen neu eingeführt: Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske für Lehrkräfte sowie für Schülerinnen und Schüler. Die Maskenpflicht gilt im und außerhalb des Unterrichts. In einer Übergangsphase können die Schülerinnen und Schüler auch Alltagsmasken tragen, wenn kurzfristig keine medizinischen Masken für Kinder beschafft werden können. Auch an weiterführenden Schulen müssen ab Montag medizinische Masken getragen werden. Weiterhin soll den weiterführenden Schulen zur Umsetzung der Abstandsregeln ermöglicht werden, Wechselunterricht zu wählen."

 

Mehr Details können Sie der folgenden Seite entnehmen:

Maskenpflicht Grundschule

Da die Schule noch keine Verordnung hat, kann ich Sie auch erst am Montag nach Erhalt der Verordnung weiter informieren. 

Bitte beachten Sie weitere Informationen in den Medien! 

Es ist anzunehmen, dass es aufgrund der Kurzfristigkeit eine Übergangsfrist geben wird.

Bedenken Sie auch, dass es immer noch keine Präsenzpflicht an der Schule gibt. Sollten Sie Ihr Kind aufgrund der geänderten Situation an der Schule nicht mehr in den Präsenzunterricht schicken wollen, teilen Sie uns dies bitte schriftlich und formlos mit.

Das Kultusministerium hat letzte Woche nun weitere Öffnungschritte beschlossen.

Dies bedeutet, dass ab dem 15.03.2021 die gesamte Grundschule wieder Präsenzunterricht (unter Pandemiebedingungen) hat.

Die Klassenstufen 1-4 werden dann jeden Tag für mindestens 4 Unterrichtsstunden (08:30 - 12:15 Uhr) vom Klassenlehrer/der Klassenlehrerin unterrichtet.

Da wir weiterhin die Abstands - und Hygieneregeln einhalten müssen werden wir den Unterricht wieder versetzt beginnen und beenden.

Wann der Unterricht für Ihr Kind startet, können Sie tagesaktuell auf Untis sehen.

 

Bitte beachten Sie, dass auf dem gesamten Schulgelände weiterhin die Maskenpflicht herrscht. Die Kinder sammeln sich wieder auf den im Herbst eingeführten Sammelpunkten und werden dann von den Lehrern ins Schulgebäude gerufen. Sehen sie davon ab, als Eltern das Schulgebäude zu betreten.

Das Betreten der Klassenzimmern ist ein absolutes Tabu!

 

Die neuen Stundenpläne können auch hier als pfd heruntergeladen werden.

Klasse 1A           Klasse 2A             Klasse 3A              Klasse 4A

Klasse 1B           Klasse 2B             Klasse 3B             Klasse 4B

Klasse 1C           Klasse 2C             Klasse 3C             Klasse 4C

 

Schulstart in der Grundschule ab 15.03.2021            
  Montag   Dienstag   Mittwoch   Donnestag   Freitag
07:40 3A 3B 3C 3A 3C
3B 3C 4B 3C 4C
4B 4A 4A
4C
                   
                   
07:50 1A 1B 1A 1B 1A
1C 2A 2C 1C 1B
2B 2A 2C
                   
                   
                   
08:30 3C 3A 3A 3B 3A
4A 4B 3B 4B 3B
4C 4A 4C 4A
4C 4B
                   
                   
08:40 1B 1A 1B 1A 1C
2A 1C 1C 2B 2A
2C 2B 2A 2C 2B
2C 2B

 

Auch die Klassenstufen 5 und 6 haben ab dem 15.03.2021 wieder Präsenzunterricht unter Pademiebedingungen.

Auch hier können die tagesaktuellen Stundenpläne in Untis eingesehen werden. 

Für Klassenstufe 7-8 wird der Unterrricht wie in den letzen Wochen fortgesetzt.

 

Liebe Eltern der Grundschule,

wie Sie sicher mitbekommen haben, wird nach den Faschingsferien (stand 12.02.2021) der Unterricht wieder losgehen.

Nach Vorgaben des Kultusministeriums gilt an der Haidachschule ab 22.02.2021 folgende Regelung:

KW      

Datum                      

Klassenstufe  

Unterricht

8

22.02. – 26.02.2021

1&2

Präsenz 2x5 Stunden

   

3&4

Fernlernunterricht

9

01.03. – 05.03.2021

1&2

Fernlernunterricht

   

3&4

Präsenz 2x5 Stunden

10

08.03. – 12.03.2021

1&2

Präsenz 2x5 Stunden

   

3&4

Fernlernunterricht

 

 

Die Klassen sind für den Wechselunterricht in 2 Gruppen eingeteilt.

In welcher Gruppe Ihr Kind ist, entnehmen Sie bitte der Auflistung in Moodle (Grundschule/Klassenstufe)

Für die Klassenstufe 1 und 2 sind die Listen schon verfügbar.

Den Unterrichtsbeginn und die beiden Tage, an denen Ihr Kind den Präsenzunterricht an der Schule hat, können Sie in Untis einsehen.

Mir ist bewusst, dass dies alles ein sehr hoher organisatorischer Aufwand für Sie ist, wir freuen uns aber die Kinder nach den Faschingsferien wieder an der Schule haben zu dürfen.